Das Bild der Geschichte

Das 19. Jahrhundert als stilistischer Schnelldurchlauf der Weltgeschichte

Dienstag, 21. Mai 2019
19:00 Uhr
Vortragssaal des Museums Wiesbaden,
Friedrich-Ebert-Allee 2,
65185 Wiesbaden

Dr. Alexander Klar
Vortrag:
Die theoretische und ästhetische Erforschung der Weltgeschichte und ihr Präsenz in den Künsten ist das herausragende Merkmal der Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts. Die Kenntnis historischer Stile und ihre Nutzung definiert Diskurs und Ästhetik zwischen der Mitte des 18. Jahrhunderts und 1900. Der Vortrag beleuchtet das Phänomen der Stilpluralität vom Klassizismus bis zum Historismus und wird sich dem durchgehenden Thema dieser Zeit widmen: Dem Geschichtskult des 19. Jahrhunderts.

Alexander Klar ist seit 2010 Direktor des Museums Wiesbaden – Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur. Während seines Studiums beschäftigte er sich intensiv mit der Architektur des Historismus und wurde mit einer Arbeit über Friedrich Bürklein promoviert.



Abb: Lesezimmer Kurhaus Wiesbaden,
Historische Ansichtskarte